handletterings
transfusionsmedizin-blutspendedienst

Transfusionsmedizin - Blutspendedienst

Willkommen in unserem Team - Wir bringen das Blut in Wallung Hast du gewusst, dass das UKE jeden Monat 3.000 Spenden benötigt, um die Patient:innen versorgen zu können? Komm in unser bunt gemischtes, aufgeschlossenes und lustiges Team und unterstütze uns dabei, dieses Ziel zu erreichen. Denn - Lebensretter fallen nicht vom Himmel.

  • Wir haben eine freie Stelle

Unser Bereich in Zahlen:

Teamgröße

24

Standorte

3

Zahl der Punktionen

38.129 in 2020

Hier findet man uns in Hamburg!

transfusionsmedizin-blutspendedienst

So vielfältig, wie die Menschen sind, ist auch unser Bereich „Blutspende“

Hier betreuen wir die Spender:innen vor, während und nach der Blutspende und helfen in 10 Minuten, ein Leben zu retten!

Ein typischer Spendeprozess funktioniert so:

transfusionsmedizin-blutspendedienst

Anmeldung: Hier sind wir Ansprechperson Nr.1 für die Spender:innen und kümmern uns um den Papierkram.

Hb-Messplatz: Unsere Aufgabe ist es, hier den Spender:innen einen ersten Pieks zu verpassen und den RR-Messer anzulegen.

Entnahme: Nachdem der/die Spender:in punktiert wurde, überwachen wir ihn/sie, damit die Entnahme reibungslos ablaufen kann.

Plasmapherese: Die Spender:innen werden an eine Maschine angeschlossen. Das Blut wird mittels Zentrifugalkraft in einen Zellseparator geschleust, aus dem das Plasma gewonnen wird. Der Anteil der Erythrozyten geht wieder zu den Spender:innen zurück.


transfusionsmedizin-blutspendedienst

Zellseparation

Wir betreuen hier unsere Thrombozytenspender:innen, während sie an der Maschine liegen.
Mittels eines Zellseparators werden den Spender:innen Thrombozyten oder Stammzellen entnommen.
Bei Patient:innen werden Stammzellapheresen, Erythrozytenaustausch oder Leukodepletion durchgeführt.

transfusionsmedizin-blutspendedienst
transfusionsmedizin-blutspendedienst

Produktion:

Nachdem die Spende entnommen wurde, bereiten wir sie in der Produktion auf:

  • Zunächst wird das Blut aus der Spende zentrifugiert.

  • Im Anschluss werden Blut und Plasma voneinander separiert.

  • Das Erythrozytenkonzentrat wird in der Kühlkammer verwahrt und das Plasma eingefroren

transfusionsmedizin-blutspendedienst
transfusionsmedizin-blutspendedienst

Spendermanagement

Spender:innen – Daten – Koordination – und ganz viel dazwischen:

Hier laufen die Fäden zusammen und es können alle Befunde der Blutspender:innen abgerufen werden. Als Hamburger Stammzelldatei betreuen und koordinieren wir Stammzellspenden. Dies bedeutet viele Regeln, Bestimmungen und Telefonate, aber auch eine sympathische Spenderbetreuung auf Augenhöhe.

transfusionsmedizin-blutspendedienst

Warum bin ich im Team?

Katrin Klus im Interview mit Alexandra Sellier:

Und wann kommst Du?

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Jährlicher Kongress der Arbeitsgemeinschaft für Transfusionsmedizinisches Fachpersonal (AGTF e. V.)

  • Einarbeitung an den Separatoren mit Abschlusszertifikat

  • Regelmäßige MABs

  • Interne Schulungen

  • Hygienementor:innen

  • Ausbildungsmentor:innen

Dein direkter Draht zu uns!

Ulrike Schendera
Entnahmeleitung

Susanne Schlichting
Leitung Therapie

Andrea Hiller
Leitung Spendermanagement

Gemeinsam besser. Fürs Leben

Wir im UKE glauben fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und den individuellen Lebensentwürfen unserer Mitarbeiter:innen stehen muss.
Gemeinsam können wir dies möglich machen.

Hinweis zu Bildern und Videos:
Die in der jukebox abgebildeten Bilder und Videos entsprachen zum Zeitpunkt ihrer Produktion den jeweils geltenden Corona-Richtlinien, bzw. sind vor der Pandemie entstanden. Darüber hinaus handelt es sich bei einzelnen Bildern und Videos um gestellte Situationen, die nicht im Rahmen der Patient:innenversorgung entstanden sind.

Ein Angebot des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). www.uke.de